Trumps Nominierungen lassen erste Rückschlüsse auf künftige U.S.-Außenpolitik zu

Donald Trumps Aussagen im Wahlkampf zu außenpolitischen Themen waren oftmals kontrovers, aber auch inkonsistent. Seitdem rätselt die Welt, in welche Richtung sich die U.S.-Außenpolitik in den nächsten Jahren entwickeln wird. Trumps erste Nominierungen lassen vorläufige Rückschlüsse auf die künftige Richtung zu. Auffällig ist, dass Trump sowohl auf Kandidat/innen aus der republikanischen Elite als auch auf […]

weiterlesen

BREXIT gibt Trump neuen Aufwind

Das Referendum zum Brexit hätte für Donald Trump zu einem kaum günstigeren Zeitpunkt kommen können. Denn in den letzten Wochen ist erheblich Sand in das Getriebe von Trumps Wahlkampf geraten. Der Sieg der Brexit-Befürworter/innen in Großbritannien über die vermeintlichen Politeliten in London und Brüssel stärkt nun bei Trump die Hoffnung, dass sein Kampf gegen das „Establishment“ in […]

weiterlesen

Völkermord an Armeniern: Wird Obama sein Wahlversprechen noch einlösen?

Die Deutsch-Türkischen Beziehungen haben sich infolge des Bundestag-Beschlusses zur Anerkennung des Genozids an den Armeniern deutlich verschlechtert. Präsident Recep Erdogans Denunzierung von deutschen Politiker/innen mit türkischen Wurzeln und seine Drohungen gegenüber Deutschland werden auch in den USA verfolgt und könnten dort Einfluss auf die Einordung der Ereignisse von 1915-1918 haben. Denn in Washington schwelt seit […]

weiterlesen

Vorteil Hillary – außenpolitische Experten/innen schlagen sich auf Clintons Seite

Unter den Präsidentschaftskandidaten wird Hillary Clinton allgemein der größte außenpolitische Sachverstand zugerechnet. Wie kein anderer Kandidat kann sie sich zu Detailfragen im Mittleren Osten, in Ostasien oder Osteuropa äußern. Hilfreich ist, dass sie als ehemalige Außenministerin nicht nur über umfassende Erfahrung, sondern auch über weite außenpolitische Netzwerke in den Washingtoner Institutionen und Think Tanks verfügt. […]

weiterlesen