Tuesday Talk of the Town

In dieser Woche in Washington verfolgten wir das White House Correspondents Dinner (WHCD) das auch oftmals als Washingtons “Nerd Prom” bezeichnet wird. Das WHCD ist ein jährliches Event und wird von der White House Correspondents‘ Association, einer Organisation von Journalist/innen, die über das Weiße Haus und den US-Präsidenten berichten, veranstaltet.  

Bei dem Event nahm Präsident Obama, oft liebevoll als “comedian in chief” bezeichnet, die Presse, die anderen Präsidentschaftsanwärter/innen und sich selbst auf’s Korn.  

Darauf folgte eine Rede von Komiker Larry Wilmore, gespickt mit frechen und beenden Pointen, von der Drohnenpolitik der Regierung und Obamas misslungenen Versuchen, Guantanamo zu schließen, bis hin zu Rassismus in den Massenmedien.

Wilmores Darbietung wurde von seinem Publikum lauwarm aufgenommen, bestehend aus Prominenten und Washingtoner elitären Kreisen. Doch trotz betretenen Schweigens im Raum erntete Wilmore für seine Vorstellung viel Lob von der Netzgemeinde. Manche Kommentatoren verglichen sie mit Stephen Colbert’s epischer WHCD Rede 2006, welche, obwohl damals vielfach kritisiert, neue Maßstäbe für künftige WHCD Comedians setzte.   

Für Washingtoner Politik-Junkies wie mich, war das diesjährige WHCD ein bittersüßer Abschied.  Oh, Präsident Obama, wir werden Dich vermissen, aber wenigstens dieses GIF wird uns erhalten bleiben.

Dieser Artikel wurde unter Uncategorized kategorisiert und ist mit , , , verschlagwortet.

Kommentieren